Besuchen sie uns auf Facebook!

Korfu

Korfu

Korfu - Farbenfrohes Kulturmosaik

Korfu, die mythische Insel der Phäaken war die letzte Station des Odysseus vor seiner Heimkehr nach Ithaka. Mit seinem gemässigten Klima im Sommer und den abwechslungsreichen Landschaftsformen ist Korfu eine der angenehmsten und schönsten Inseln im gesamten Mittelmeerraum.
Die nördlichste der griechischen Inseln stand lange unter italienischem und französischem Einfluss und verbindet heute auf faszinierende Weise venezianischen Charme mit griechischer Naturschönheit.
Im Süden sanft geschwungene Hügel, im Norden hoch aufragende Berge und soweit das
Auge reicht ein Meer von Olivenbäumen und Zypressen, türkisfarbene Buchten und smaragdgrüne Landschaften.
Der Mittelteil von Korfu ist von Hügeln und kleinen Erhebungen geprägt – ein Stück Toskana im Mittelmeer. Hier liegt auch die bunte Hauptstadt Korfu, mit Ihrer intakten Altstadt, eine Symbiose aus Venedig und Neapel.

Reisedauer: 15 Tage
Reiselänge: 390 km
Schwierigkeitsgrad

Tag 1: Individuelle Anreise nach Korfu

Individuelle Anreise nach Korfu und anschließend Transfer zu unserem Hotel.
Abends gemeinsames Begrüßungsessen.


Tag 2: Westküste, max. 60 km

Wir fahren vom Hotel eine Naturpiste direkt am Strand entlang und wechseln über zur Westküste Korfus, unterwegs besuchen wir die byzantinische Festung Gardiki und die Korission Lagune. Weiter führt uns die Route sanft hügelig durch einen schatten spendenden uralten Olivenhain direkt zum schönen Strand von Paramona. Nach einer Mittags- und Badepause radeln wir zurück durchs quirlige Dörfchen Ag. Matheos und weiter zum schönsten Dorf des Südens Kouspades, inmitten dieses strahlend weißen makellosen Bilderbuchdorfes stehen uralte Häuser.


Tag 3: Achillion Palast, 60 km

Fahrt zum Achillion Palast (Sissi Schloss)
Durch ruhige Dörfer und schöne Landschaft fahren wir über Strongoli, Kornata und Ag. Deka nach Gastouri. Auf einem Hügel liegt mit herrlicher Aussicht das Achillion. Das Schloss wurde 1887- 91 von dem neapolitanischen Baumeister Rafaele Carito erbaut.
Anschließend geht es weiter zum malerischen Kloster Vlacherna. und zur Mäuseinsel Pontikonissi. Die meist fotografierten Motive auf der ganzen Insel. Mittagspause unterwegs


Tag 4: Radtour und Wanderung, 40 km

Entspannte Radtour und kurze Wanderung in den Süden der Insel zur romantischen Klosterruine- Kloster Panagia Arkoudillas, gelegen zwischen Steineichen und Zypressen. Mittags- und Badepause


Tag 5: Tag zur freien Verfügung


Tag 6: Panoramaroute, 50 km

Entlang der traumhaften Westküste fahren wir zu unserem zweiten Hotel.
Die wunderschöne Panoramaroute führt uns nördl. über kleine Bergdörfer.
Am Ermones Strand, dort wo Odysseus der Königstochter Nausikaa begegnete, gönnen wir uns einen Mittags- und Badestopp, bevor es durch die flache Ropa Ebene nach Liapades, landschaftlich eine der schönsten Regionen Korfus, geht.


Tag 7: Ropa Tal, 50 km

Das Ropa Tal entlang des gleichnamigen Flüsschens ist rund 1000 Hektar groß. Einst war das fruchtbare Gebiet ein See, doch ist dieser längst trockengelegt. Nur noch einige kleinere Seen bieten wertvolle Reservate für seltene Vögel, Amphibien und Reptilien.


Tag 8: Bootsausflug

Rund um Paleokastritsia befinden sich die schönsten Bade- und Schnorchelbuchten. Türkis bis dunkelblau schimmert das Wasser. Die steilen Felsen, die dicht bewaldeten Hügel, die Höhlen und die kleinen Sandstrände bilden ein harmonisch, reizvolles Bild.
In einem ganztägigen Bootsausflug erkunden wir die Westküste. Möglichkeit zum Schnorcheln und Fischen. Später grillen wir den Fisch gemeinsam an einem der schönsten Strände der Region.


Tag 9: Sidara, der Canal `d Amour, 65 km

Heute führt uns die Tour ins Gyros Gebirge. Wir beginnen die Tour im malerischenPaleokastritsia mit dem Besuch des gleichnamigen Klosters. Es zeigt ein repräsentatives Beispiel für die klösterliche Architektur aus dem 18. und 19. Jh. Wahlweise mit dem Rad oder
Bus fahren wir nach Lakones und werden belohnt mit überwältigenden Ausblicken auf die Westküste. Wir besuchen Herrn Alkis in seiner einzigartigen Olivenholzwerkstatt und anschließend besuchen wir das Angelokastro (Engelsburg. Bevor wir nach Sidara gelangenverlieren wir an Höhenmetern und radeln durch urige Dörfer zum Canal `d Amour, in dem auch wir unser Glück versuchen. Weiter, entlang der Westküste erreichen wir die Badebucht Ag. Stefanos (Mittags- und Badestopp).Nach der Pause geht es über traditionelle Dörfer und durch Olivenkulturen zurück.


Tag 10: Wanderung, 16 km

Wanderung von Liapades über Gianades durch die Ropa Ebene, vorbei an Weihern bis nach Sgombou


Tag 11: Korfu – Stadt

Korfu Stadt ist die schönste Stadt Griechenlands. Die malerische Altstadt erinnert mit ihren engen eleganten Gassen an Italien. Zwei mittelalterliche Festungen zeugen von der Bedeutung, die die venezianischen Machthaber diesem Vorposten beimaßen. Alte Fenster und Gesimse, Balkone mit schmiedeeisernen Geländern, hölzerne Fensterläden – Korfu-Stadt bietet viele reizvolle Ecken, Museen, Kirchen und einen der schönsten, Plätze in Griechenland, die Spianada!


Tag 12: Kloster Pantokratoras, 75 km

Leicht hügelig fahren wir morgens durchs zauberhafte Dörfchen Doukades Richtung Pantokratoras. Wahlweise mit dem Bus oder dem Rad fahren wir in Serpentinen vorbei an Olivenhainen, Weinstöcken und Feigenbäumen hoch nach Zigos. Die dort angesiedelten Dörfer liegen in einer wasserreichen Region, die Gegend ist üppig grün und das ländliche Korfu präsentiert sich hier von seiner schönsten Seite. Wir umfahren das ausgedehnte Felsmassiv des Pantokratoras mit kleinen Tälern voller Farn. Auf dem Gipfel steht das Kloster Pantokratoras. Der grandiose Blick reicht fast über die gesamte Insel, hinüber nach Albanien und auf das griechische Festland. Petalia ein Bergdorf, eignet sich gut für eine Rast. Durch nahezu verlassene Örtchen vorbei an kleinen Weilern radeln wir zurück nach Liapades.


Tag 13: Anspruchsvolle Sondertour Ost-Westküste (65 km)


Tag 14: Tag zur freien Verfügung


Tag 15: Abreise


Leistungen

* 14 Übernachtungen incl. Frühstück in kleinen strandnahen Hotels mit Pool, alle mit DU/ WC, Klimaanlage und Balkon oder Terrasse.
* Sehr gute Räder mit Federgabel (Damen und Herrenräder in vier Rahmengrößen)
* ständiger Begleitbus, Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
* Radwanderführung und Reiseleitung durch 2 deutsche ortskundige Begleiter
* Bootsausflug an die schönsten Küstenabschnitte der Insel

Das Mittag- und Abendessen nehmen wir gemeinsam in verschiedensten Tavernen ein, damit jedem Teilnehmer eine möglichst große kulinarische Vielfalt geboten wird.


Fahrrad-Erlebnisreise Korfu

Angesichts der vielfältigen Landschaft ist das Radeln auf Korfu das reinste Vergnügen.
Der Küstenverlauf ist sehr vielfältig- während die Westküste überwiegend felsig ist, sind die Nord- und Ostküste eher flach.
Wie entdecken auf unseren Touren die verborgenen Winkel der Insel, von abgeschiedenen Bergdörfern im Norden, bis zur kristallklaren hufeisenförmigen Bucht von Ag. Stefanos und den Sanddünen der Korission Lagune im Süden. Bewaldetes Hügelland und weite, mit Blumen bedeckte Niederungen erwarten uns in der Mitte der Insel.
In dem zum Teil hügeligen Gelände ermöglicht es unser Begleitbuskonzept auch weniger geübten Radlern an der Reise teilzunehmen, da eine bequeme Überbrückung anstrengenderer Passagen jederzeit möglich ist.
Für nicht ausgelastete Radler bietet sich der Weg hoch, in das von Ziegen bevölkerte Oros Gebiergsplateau. Das Panorama vom Gipfel ist einzigartig, an ganz klaren Tagen erkennt man im Norden die Stiefelspitze Italiens.

Besonderes

* 7 Radtouren auf asphaltierten, oft schattigen Straßen.
* 1 Sondertour ins Oros Gebirge für sehr sportlich orientierte Radler.
* Besuch des Sissi Schloss und der bezaubernden Hauptstadt.
* 1 Wanderung und ein Bootsausflug an die schönsten Küstenabschnitte der Insel.



 

KONTAKT


Müller Incoming- und Vermietungs GmbH & Co KEG
Hauptplatz 29
9500 Villach/Österreich

Telefon +43 (0)4242 34860
Fax +43 (0)4242 34860 15
Mail office@europa-radreisen.at

FN 115925d
ATU 62218237
Sicherungsschein-Eintragungsnummer 2010/0039