Besuchen sie uns auf Facebook!

Rennradrundfahrt Algarve

Rennradrundfahrt Algarve

Sie möchten im sonnigen Süden Ihren Urlaub nicht nur auf einem fantastischen Badestrand verbringen sondern auch etwas für Ihre Fitness tun?
Dann verraten wir Ihnen das vielleicht berühmteste Geheimnis von Europa: Die ALGARVE – von der Sonne verwöhnt und mit einer aussergewöhnlich abwechslungs-reichen und faszinierenden Landschaft gesegnet.
Ein traumhaft langer Küstenabschnitt, ein hügeliges, bergiges Hinterland, die „Serra“, ein wenig bebautes Gebiet mit natürlich gebliebenen Landstrichen und dazwischen eine fruchtbare Ebene mit Zitrusplantagen, Orangenhainen und Weinbergen.
Gute Strassen bis weit hinauf in die Serra, bieten eine tolle Möglichkeit die Kondition zu testen oder zu verbessern.
Sie können auf Strassen fahren, auf denen die all-jährliche „Volta ao Algarve“ stattfindet, mit den weltbesten Stars des Radsportes.

Die Strecken sind abwechslungsreich, von flach bis gebirgig, mit teils kurzen steilen Anstiegen. Gut ausgebaute asphaltierte und meist sehr verkehrsarme Strassen
 

Reisedauer: 8 Tage
Reiselänge: 522 km
Schwierigkeitsgrad

Tag 1
Ankuft und Fahrt mit dem Taxi (excl.) zur Pousada in Tavira.

Tag 2 - 1. Etappe Faro – Junqueira 72 km/694 hm
Am Morgen Übergabe der Räder und Besprechung der Rennradreise.
Zum Anfang der Rundfahrt ein gemütliches Einrollen. Zuerst in Richtung Serra nach São Bras. Danach ein leichtes auf und ab im Hinterland, anschliessend in Richtung Küste zum Meer, das bei Tavira erreicht wird. Von da eine flache Strecke immer dem Meer entlang bis nach Vila Real de Santo António. Durch die Stadt, vobei an Lagunen und Salzbecken des Grenzflusses „Guadiana“, dann beginnt die Strasse zu steigen und windet sich in die Hügel hinauf. In einem kleinen Weiler endet die Tour in der Unterkunft, in einem Bauernhof, bei einer gastfreundlichen portugiesischen Familie.


Tag 3 - 2. Etappe Junqueira – Pechão 107 km/1.870 hm

Nun geht es ab in die Serra. Ein hügeliges bergiges Gebiet, durch Pinienwälder und über Buschland, auf schönen Strassen, fast ohne Verkehr. Von den Anhöhen bieten sich immer wieder fantastische Panoramablicke. Zuerst vorbei am tiefblauen Stausee „Odeleite“ wird der erste „Berggipfel“ erreicht, von dem es tief hinunter in das Flusstal des „Ribeira da Odeleite“ und dann gleich wieder steil hinauf zum höchsten Punkt der Tour, auf 500 m, geht. Danach stetig auf und ab durch immer dichter werdende Korkeichen- und Eukalyptuswälder bis zum Weiler „Malhada“, von wo man in einer rauschenden Abfahrt auf einer kurvenreichen Serpentinenstrasse hinunter stechen kann. Auf einer meist leicht abfallenden Strecke von 17 km kann man es nochmals richtig krachen lassen, bis die Unterkunft erreicht wird.

Tag 4 - 3. Etappe Pechão – Silves 78 km/1.133 hm
Kurz nach dem Start eine steile Rampe hinauf nach Corotelo, der die Morgenmüdigkeit aus den Beinen treibt und dann in einer Schussfahrt hinunter ins Tal und weiter zur Marktstadt Loulé. Von dort hinauf durch ein schönes Flusstal und durch eine einsame kaum besiedelte Gegend zu einer Höhenstrasse, welche man bei Salir erreicht. Die Strecke ist dann fast flach und führt durch das malerische Städtchen Alte. Dieser kleine Ort zählt wegen seiner Lage, und den gepflegten weissen Häusern und dem Flüsschen der durch den Ort fliesst, zu den schönsten Ortschaften der Algarve.
Danach weiter nach São Bartholomeu de Messines, wo eine schöne Abfahrt hinunter nach Silves beginnt.

Tag 5 - 4. Etappe Silves- Aljezur 56 oder 75 km/899 oder 1.462 hm
Zunächst dem „Rio Arade“ entlang, mit einem prächtigen Weitblick auf das Flussdelta, erreicht man die Wegkreuzung Porto de Lago, von der es nun stetig aufwärts geht bis ins Städtchen Monchique. Der Ort liegt im Zentrum der gleichnamigen Hügelkette, auf dessen sich höchster Punkt, der Foia auf 902 m, befindet. Ab hier nimmt man den Anstieg zu diesem Berggipfel in Angriff. Die 8 km lange Strecke hat es in sich, davon die ersten 2 km mit steilen Rampen und die restlichen 6 km in langezogenen Serpentinen bei kontinuierlicher Steigung. Als Belohnung winkt eine fantastische Rundsicht über das Hinterland sowie zur West- und Südküste. Zurück auf der gleichen Strecke kann man die Abfahrt nach Monchique auskosten, und die vorherige Anstrengung ist vergessen! Danach Richtung Westküste, zuerst nochmals über eine kleine Hügelkuppe und durch dicht bewaldetes Gebiet bis nach Marmelete. Von da an beginnt eine lange prächtige Abfahrt Richtung Westküste, nach Aljezur.

Tag 6 - 5. Etappe Aljezur – Lagos 92 km/1.057 hm
Über eine Tempostrecke, mit der salzigen Meerbrise vom nahen Atlantik im Gesicht, geht es der Westküste entlang, zum äussersten Punkt von Europa, dem Leuchtturm von „Cabo de São Vicente“. Dieser liegt 60 m über dem Meer auf steil abfallen Felsklippen, an denen sich die meterhohen Wellen des Atlantiks tosend brechen. Über eine Küstenstrasse geht es zum sagenumworbenen Ort Sagres, wo sich im 16. Jhdt. die Seefahrerschule von Heinrich dem Seefahrer befunden haben soll, an der die besten Seefahrer für die Befahrung der Weltmeere ausgebildet worden sind. Danach beginnt einer der eindrucksvollsten Abschnitte der Tour, eine traumhaft schöne Fahrt entlang dem tiefblauen Atlantik bis nach Lagos.

Tag 7 - 6. Etappe Lagos – Faro 98 km/1.188 hm
In einem stetigen, jedoch sanftem auf und ab, die verkehrsreichen Strassen weitgehend meidend, fährt man nach Faro. Es geht durch die fruchtbare Ebene des Barrocal, vorbei an Obst- und Zitrusfrüchteplantagen, Weinbergen und durch kleine Dörfer mit schön weiss gestrichenen, manchmal bunt bemalten, Häusern. Es ist eine Strecke die man je nach Lust und Laune als Abschluss der Rennradwoche im Rekordtempo oder gemütlich nehmen kann. In Faro angekommen, kann man den Tag in einem kleinen Restaurant bei einem guten Essen und ev. einem guten Wein in der Altstadt oder am Hafen ausklingen lassen.

Tag 8 Rückreise - Transfer vom Hotel zum Flughafen Faro oder zu einer anderen vorher vereinbarten Destination (inkl.)
 

Saison I  
Datum: 01.01.2016 - 31.03.2016 Einzelzimmer € 890,00
  Doppelzimmer € 730,00
Anreisetag(e): tägliche Anreise möglich!
JETZT BUCHEN
Saison II  
Datum: 01.04.2016 - 31.05.2016 Einzelzimmer € 978,00
  Doppelzimmer € 770,00
Anreisetag(e): tägliche Anreise möglich!
JETZT BUCHEN
Saison III  
Datum: 01.06.2016 - 30.06.2016 Einzelzimmer € 1.073,00
  Doppelzimmer € 830,00
Anreisetag(e): tägliche Anreise möglich!
JETZT BUCHEN
Saison IV  
Datum: 01.07.2016 - 31.08.2016 Einzelzimmer € 1.170,00
  Doppelzimmer € 873,00
Anreisetag(e): tägliche Anreise möglich!
JETZT BUCHEN
Saison III  
Datum: 01.09.2016 - 15.09.2016 Einzelzimmer € 1.073,00
  Doppelzimmer € 830,00
Anreisetag(e): tägliche Anreise möglich!
JETZT BUCHEN
Saison II  
Datum: 16.09.2016 - 31.10.2016 Einzelzimmer € 978,00
  Doppelzimmer € 770,00
Anreisetag(e): tägliche Anreise möglich!
JETZT BUCHEN
Saison I  
Datum: 01.11.2016 - 30.11.2016 Einzelzimmer € 890,00
  Doppelzimmer € 730,00
Anreisetag(e): tägliche Anreise möglich!
JETZT BUCHEN

Leistungen

  • 7 Übernachtungen, Frühstück wie beschrieben
  • Energieriegel und Iso-Getränk
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • 6 sorgfältig ausgearbeitete Streckenführungen,
  • detaillierte Radkarte im Masstab 1:100.000 mit Höhenprofil und Wegbeschreibung
  • GPS-Gerät mit den Tagestouren
  • Ausführliche Reiseunterlagen je Zimmer
  • Servicehotline, auch am Wochenende und Feiertag
     

Sonderleistungen

  • Abendessen 15 - 20 €/Person/Abend
  • Miet-Rennrad Carbon, Shimano 105 Compact 120 €
  • Massage per Voranmeldung, Faro, Pechão, Lagos 50 €
     

Unterkünfte:

  • Faro: 4*Hotel am Hafen und bei Altstadt mit Restaurant Pool/Fitnesscenter
  • Junqueiro: Kleiner Bauernhof, bei einer gastfreundlichen portugiesischen Familie
  • Pechão: 4*Hotel mit Restaurant/Pool/Fitnesscenter
  • Silves: 3*Hotel mit Restaurant/Fitnesscenter/Pool
  • Aljezur: Portugiesisches Guesthouse/Restaurant
  • Lagos: 4*Hotel mit Restaurant/Pool/Fitnesscenter
  • Faro: gleiches Hotel wie am ersten Tag
     


 

KONTAKT


Müller Incoming- und Vermietungs GmbH & Co KEG
Hauptplatz 29
9500 Villach/Österreich

Telefon +43 (0)4242 34860
Fax +43 (0)4242 34860 15
Mail office@europa-radreisen.at

FN 115925d
ATU 62218237
Sicherungsschein-Eintragungsnummer 2010/0039