Besuchen sie uns auf Facebook!

Tauern-Radweg

Tauern-Radweg

Ursprünglich, schön und aufregend

Rund 300 km Radwege und verkehrsarme Straßen führen durch die landschaftlich reizvollste Region des Salzburger Landes. Die Vielzahl und die Authentizität der Sehenswürdigkeiten und die faszinierenden Phänomene der Natur [wie z.B. die tosenden Krimmler Wasserfälle, die größten Eishöhlen der Welt, ...] sind beeindruckend und bleiben lange in Erinnerung. All das macht das Rad fahren am Tauern-Radweg zu einem ganz besonderen Vergnügen: Phantastische Ausblicke auf die umliegende Bergwelt mit Hochkönig, Watzmann und Großglockner und ein wunderbares Panorama sind Ihre ständigen Begleiter. Sie kommen durch anheimelnde Dörfer und Ortschaften, sind Natur und Menschen ständig nahe und spüren in der Festspiel- und Mozartstadt Salzburg auch den »Hauch der großen weiten Welt«.

 

Keine Angst! Trotz der umliegenden Bergwelt führt der Radweg durch flaches bis leicht hügeliges Gelände. Die zwei [einzigen] längeren Steigungen können per Bahn überbrückt werden.

Reisedauer: 8 Tage
Reiselänge: 290 km
Schwierigkeitsgrad

1. Tag: Anreise nach Salzburg
Individuelle Anreise in die Festspiel-, Mozart- und Kulturstadt Salzburg. Verwinkelte Gassen und Plätze laden zum Flanieren und verträumte Cafés zu echten österreichischen Kaffeespezialitäten ein. Auf Schritt und Tritt atmen Sie Kultur und Geschichte. Sie bummeln durch die Getreidegasse, entdecken Mozarts Geburtshaus oder nutzen die Gelegenheit zum Shopping. Auch außerhalb der Festspielzeit erwartet Sie ein anspruchsvolles und breit gefächertes Angebot an Konzerten, Theateraufführungen und Ausstellungen. Nachmittags Radausgabe, falls Leihrad gebucht.

2. Tag: Salzburg – Lofer ~ 55 km
In Salzburg, dort wo die Mozartkugel rollt, beginnt Ihre Reise per Rad. Die Saalach ist Ihre Weggefährtin für die ersten beiden Radtage. Bequeme Wege führen Sie aus der Mozartstadt in Richtung "Kleines deutsches Eck" und somit in den bekannten Kurort Bad Reichenhall (Deutschland). Umgeben von den mächtigen Bergkulissen der Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen lohnt ein erster geruhsamer Stopp in der charmanten Stadt. Seinen Ruf verdankt Bad Reichenhall nicht nur dem Salz, der Sole und dem Moor, sondern auch der gut gelungenen Kombination aus Tradition und Moderne. Inmitten schöner Bergwälder, zwischen den Engstellen des Knie- und des Steinpasses, liegt der reizvolle Ort Unken. Auf still gelegenen Wegen und durch die herrliche Auenlandschaft des Pinzgauer Saalachtales nähern Sie sich Lofer. Der stimmungsvolle Ort ist umrahmt von den imposanten Gebirgszügen der Loferer und Reither Steinberge.

3. Tag: Lofer – Kaprun ~ 50 km
Sie verlassen Lofer mit seinem prächtig erhaltenen Ortskern und verwinkelten Gassen und machen sich auf in Richtung Lamprechtshöhle (tiefste wasserführende Höhle Österreichs). Ein kleiner aber lohnenswerter Umweg bringt Sie, umgeben von den Gipfeln des Steinernen
Meeres, nach Maria Alm. Von Saalfelden (Schloss Ritzen und Ritzensee) geht es durch saftig-grünes Alm- und Wiesengebiet nach Zell am See, pittoresk gelegen am Seeufer des Zeller Sees. Den schönsten Blick auf den See und die Berge haben Sie von der Schmittenhöhe (bequem per Seilbahn erreichbar). Wer die Berge rundherum zählt, kommt mindestens auf 250 Zwei- und Dreitausender. Nur noch wenige Kilometer trennen Sie vom einstmaligen Bergführerdorf Kaprun.

4. Tag: Kaprun – Krimml – Kaprun ~ 60 km
Die Bahn bringt Sie samt Ihren Rädern von Kaprun bis Krimml (im Reisepreis inklusive). Ein Pflichtbesuch sind die berühmten Krimmler Wasserfälle, die hier tosend 400 Meter in die Tiefe stürzen. Ihr Weg durch den Nationalpark Hohe Tauern ist geprägt von der ungebändigten Natur des Hochgebirges und dem bunten Bergbauernland mit Flur, Wald und Alm. Fast immer talwärts geht es vorbei an den vielen Sehenswürdigkeiten der kleinen Dörfer und Weiler des Oberpinzgaus (der Kammerlandstall in Neukirchen, die Smaragd-Fundstätten im Habachtal, das Heimatmuseum in Mittersil, Kaprun mit seinem Gletscherskigebiet, ...). Gemächlich rollen Sie zurück nach Kaprun.

5. Tag: Kaprun – Raum St. Johann ~ 50 km
Ein paar Kilometer und Sie erreichen Bruck. Hier lockt der höchste Berg Österreichs, der Großglockner mit der Großglockner  Hochalpenstraße, doch Sie bleiben weiterhin brav im Tal. Sollten Sie jedoch überschüssige Kräfte besitzen, empfehlen wir Ihnen die Umrundung des Zeller Sees (ca. 18 km). In Taxenbach erwartet Sie ein imposantes Naturschauspiel: Die Kitzlochklamm. Vorbei am Gasteiner Tal in den Pongau. Es gilt eine Steigung von ca. 4 km zum "Ausgleichsbecken" zu überwinden. Die erbrachten Mühen werden mit einem herrlichen Ausblick auf die umliegende Bergwelt und mit einer rauschenden Abfahrt nach St. Johann belohnt. Unverkennbar - wie doppelte Berggipfel - ragen hier die Türme des Pongauer Domes empor. Wir empfehlen Ihnen den Besuch der wildromantischen
Liechtensteinklamm.

6. Tag: Raum St. Johann – Golling ~ 40 km
Am Salzachdamm radelnd genießen Sie den herrlichen Blick auf das markante Tennengebirge. In der Bezirksstadt Bischofshofen findet alljährlich das Finale der Vier-Schanzen-Tournee statt. Bereits von weitem sichtbar, thront hoch über dem Salzachtal die 900 Jahre alte Festung Hohenwerfen. Am Fuße des Hochkönigs gelangen Sie in den stimmungsvollen Ort Werfen. Hier lädt die weltgrößte Eishöhle zu einem Rundgang durch eine märchenhafte Welt aus milchig-blauem, merkwürdig glitzerndem Eis ein (Dauer ca. 4 Std.). Immer näher rückt nun der Berg an die Salzach, und immer lauter wird das Grollen des Wassers: Sie passieren die so genannten "Salzachöfen", eine imposante, von der Salzach geschaffene Schlucht. Die leichte, kaum wahrnehmbare Steigung zur Pass LuegTauern-Höhe nehmen Sie "mit links" und erfreuen sich anschließend an der erfrischenden Abfahrt in den malerischen Ort Golling mit seinem schmucken Marktplatz und der Burg aus dem 13. Jahrhundert.

7. Tag: Golling – Salzburg ~ 35 km
Wollen Sie heute ein paar Kilometer mehr unter die Räder nehmen, dann empfehlen wir Ihnen eine mehr als lohnenswerte Schleife (ca. 8 km) durch das romantische Bluntautal. Der Tauern-Radweg schlängelt Sie durch schöne Wiesen, vorbei am Gollinger Wasserfall, nach Hallein, einer früher durch den Salzabbau reichen Keltenstadt. Hallein überrascht mit einer romantischen Altstadt mit kleinen Gassen, Torbögen und Häusern mit prächtigen Fassaden. Hauptsehenswürdigkeit ist zweifelsohne das weltbekannte Keltenmuseum. Durch die schattigen Salzachauen rollen Sie gemächlich in die Festspiel- und Mozartstadt Salzburg. Hier wurden Mozart und Karajan geboren, und hier kamen auch die gleichnamigen Nockerln zur Welt. In Salzburg findet man auch ein Lustschloss, welches ein Erzbischof erbauen ließ. Es bleibt noch genügend Zeit für einen nachmittäglichen Bummel durch die Gassen und Straßen Salzburgs.

8. Tag: Abreise oder Verlängerung
Leider sind Sie schon am Ende Ihrer Radreise durch das imposante Tal der Hohen Tauern und entlang von Salzach und Saalach angelangt. Eines steht aber fest: Voller neuer Eindrücke und Erlebnisse treten Sie heute die Heimreise an. Gerne buchen wir Ihren Verlängerungsaufenthalt im Salzburger Land.

Saison I   Kat. A Kat. B
Datum: 16.04.2016 - 29.04.2016 Einzelzimmer € 732,00 € 662,00
  Doppelzimmer € 605,00 € 535,00
  Halbpension € 120,00 € 115,00
  Mietrad € 70,00 € 70,00
Anreisetag(e): Samstag
JETZT BUCHEN
Saison II   Kat. A Kat. B
Datum: 30.04.2016 - 10.06.2016 Einzelzimmer € 762,00 € 689,00
  Doppelzimmer € 635,00 € 562,00
  Halbpension € 120,00 € 115,00
  Mietrad € 70,00 € 70,00
Anreisetag(e): Samstag
JETZT BUCHEN
Saison III   Kat. A Kat. B
Datum: 11.06.2016 - 26.08.2016 Einzelzimmer € 797,00 € 717,00
  Doppelzimmer € 670,00 € 590,00
  Halbpension € 120,00 € 115,00
  Mietrad € 70,00 € 70,00
Anreisetag(e): Samstag
JETZT BUCHEN
Saison II   Kat. A Kat. B
Datum: 27.08.2016 - 23.09.2016 Einzelzimmer € 762,00 € 689,00
  Doppelzimmer € 635,00 € 562,00
  Halbpension € 120,00 € 115,00
  Mietrad € 70,00 € 70,00
Anreisetag(e): Samstag
JETZT BUCHEN
Saison I   Kat. A Kat. B
Datum: 24.09.2016 - 08.10.2016 Einzelzimmer € 732,00 € 662,00
  Doppelzimmer € 605,00 € 535,00
  Halbpension € 120,00 € 115,00
  Mietrad € 70,00 € 70,00
Anreisetag(e): Samstag
JETZT BUCHEN

Leistungen

  • 7 x Übernachtung der gebuchten Kategorie
  • 7 x reichhaltiges Frühstück oder Buffet
  • 7 x 3-Gang Abendmenü bei Halbpension
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Bahnfahrt Kaprun - Krimml
  • sorgfältig ausgearbeite Streckenführung
  • Detaillierte Radwanderkarte mit Routeninfos
  • GPS-Track kann auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden
  • Ausführliche Reiseunterlagen je Zimmer
  • 7-Tage Servicehotline
  • Ab 6 Personen Sondertermine möglich! 


Unterbringung:

Kat. A: Ausgewählte Hotels und Gasthöfe des nationalen ***/****Niveau in meist zentraler Lage.

Kat. B: Landestypische Hotels sowie gepflegte Gasthöfe oder Pensionen des nationalen ***Niveau. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC. Die Unterkünfte können teilweise auch etwas außerhalb der Etappenorte liegen.


Sonderleistungen

Elelektrofahrrad EUR 165,00

Zusatznächte

Salzburg Kat. A / B im Doppelzimmer

auf Anfrage

Salzburg Kat. A / im Einzelzimmer

auf Anfrage

 

 

 



Bahn-Anreise:

* Gute An- und Abreisemöglichkeiten per Bahn nach/von Salzburg. Ihr Start-/Endhotel ist ca. 3 km vom Bahnhof entfernt und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Taxi erreichbar.

PKW-Anreise:

* In Salzburg stehen Ihnen an Ihrem Starthotel bzw. in Hotelnähe kostenlose Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Keine Vorreservierung möglich.

* Kostenpflichtiger Hotelparkplatz oder öffentliche Tiefgarage ca. EUR 50,00 - EUR 65,00  pro Woche. Keine Reservierung möglich.

Flug-Anreise:

* Die Flugan-/abreise erfolgt nach/von Salzburg. Ihr Start-/Endhotel ist nur ca. 4 -5 km vom Flughafen entfernt, gut mir öffentlichen Bussen erreichbar.
Flüge, auch Billigflüge, buchen wir gerne für Sie.
Wir empfehlen Ihnen, Ihren Flug so früh wie möglich zu buchen. Bitte aber erst NACH Erhalt Ihrer  Buchungsbestätigung.

Unsere Leihräder:

Unseren Gästen stehen qualitativ hochwertige, komfortable und leicht laufende Aluminium
Unisex-Tourenräder mit 28 Zoll Laufrädern und pannensicherer Continental-Top-Touring
Bereifung zur Verfügung. Die Räder sind mit bequemem Sattel, Fahrradcomputer, einer Lenker- und Gepäcktasche, Schloss und Luftpumpe sowie kleinem Reparaturset mit Ersatzschlauch  ausgestattet. Zur Verfügen stehen:

  • Mieträder mit Rücktrittbremse und Shimano 7-Gang-Schaltung.
  • Mieträder mit Freilauf (KEIN Rücktritt). Je nach Verfügbarkeit werden Räder mit stufenloser Nuvinci N360 Nabenschaltung oder Shimano 21-Gang-Kettenschaltung ausgegeben.

Um einen einwandfreien technischen Zustand unserer Mieträder zu gewähren, werden
diese nach jedem Einsatz durch unsere Mechaniker gewartet und gepflegt.
Die Mieträder sind eine Sonderanfertigung und werden speziell auf die Wünsche und
Bedürfnisse unserer Gäste gefertigt.



 

KONTAKT


Müller Incoming- und Vermietungs GmbH & Co KEG
Hauptplatz 29
9500 Villach/Österreich

Telefon +43 (0)4242 34860
Fax +43 (0)4242 34860 15
Mail office@europa-radreisen.at

FN 115925d
ATU 62218237
Sicherungsschein-Eintragungsnummer 2010/0039