Besuchen sie uns auf Facebook!

Umbrien, das grüne und geistige Herz Italiens

Umbrien, das grüne und geistige Herz Italiens

Das grüne und geistige Herz Italiens

Umbrien ist ein Land von Klöstern, Abteien und Kirchen. Die Echtheit dieser Region findet man in den unberührten mittelalterlichen  Dörfner und in den Orten von reinem und aufrichtigem Glauben. Die Natur bietet einen Anblick von Blüten, Faben in allen Tönen und Düften, die verzaubern.  Die Landschaft ist abwechslungsreich und vermittelt dem Gast absolute Ruhe.

Reisedauer: 8 Tage
Reiselänge: 275 km
Schwierigkeitsgrad

1. Ankunft in Orvieto,
einer auf einem großen Tuffsteinfelsen erbauten Stadt.

2. Orvieto–Città della Pieve (45 km).
Es ist eine anstrengende Etappe durch eine sanfte Hügellandschaft, aber Sie werden durch Ihr heutiges Ziel belohnt: Città della Pieve, wo sich die bekannten Gemälde von Perugino befinden.

3. Città della Pieve–Perugia (55 km mit dem Rad + 20 km mit dem Zug).
Heute fahren Sie zum schönen Trasimeno See, indem Sie seinem nördlichen Ufer folgen. In Magione geht es mit dem Zug nach Perugia weiter. Die Stadt liegt an einer alten, etruskisch-römischen Akropolis.

4. Perugia–Assisi (35 km).
Heute steht Ihnen eine leichte Etappe bevor! Nachdem Sie die Tiber-Ebene durchquert haben, radeln Sie weiter bis Santa Maria degli Angeli und schließlich erreichen Sie Assisi, wo Sie die wunderschöne Basilika aus dem 13. Jahrhundert begeistern wird.

5. Assisi–Spoleto (45/50 km).
Dies ist eine entspannende Etappe der Tour: der erste Halt ist Spello, das eine große Anzahl von römischen Funden birgt. Sie radeln danach weiter bis Foligno mit seinem Republikplatz und dem Domplatz. Die Etappe endet in der schönen Spoleto.

6. Spoleto–Todi (60 km).

Sie fahren zu den von Eichen und Olivenbäumen bedeckten Hügeln, bis Sie Todi, eine der schönsten mittelalterlichen Städte Italiens, erreichen.

7. Todi–Orvieto (45/55 km).
Die heutige Etappe führt durch sehr kleine Dörfer inmitten der Natur. Eine Variante der Etappe führt entlang von einem Teil des Corbara-Sees. An den letzten Kilometern dieser Etappe taucht plötzlich die weiße Tuffstadt Orvieto auf.

8. Orvieto.
Abreise nach dem Frühstück.).

2016  
Datum: 30.04.2016 - 17.09.2016 Einzelzimmer € 860,00
  Doppelzimmer € 685,00
  Mietrad € 70,00
Anreisetag(e): Samstag
JETZT BUCHEN

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in Zimmern mit Bad oder DU/WC, 2 - 4* Kategorie
  • Übergabe der Leihräder
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • ausführliche Reiseunterlagen
  • 7-Tages-Servicehotline

Nicht im Reisepreis enthalten:

Kurtaxe - vor Ort zu bezahlen

Zugfahrten:

  • Orvieto - Fabro, ca. 20 Min. EUR 6,00 pro Person + Rad
  • Magione - Perugia, ca. 30 Min. EUR 6,00 pro Person + Rad

 


Sonderleistungen

Zusatznächte in Orvieto

  • im Doppelzimmer EUR 60,00
  • im Einzelzimmer EUR 80,00

Ermäßigung für die 3. Person im Dreibettzimmer

  • - EUR 100,00

Unterkunft

  • Schöne und gemütliche 2/3/4* Hotels. Alle Unterkünfte sind mit DU/WC und Klimaanlage und befinden sich meist in der Nähe des Stadtzentrums.

Parken

  • privater Parkplatz in der Nähe des Hotels zu einem PReis con EUR 12,00 pro Tag möglich (keine Reservierung möglich, Bezahlung vor Ort)

Chrakteristik

  • Die Strecke ist durchschnittlich schwer. Sie fahren auf  wenig befahrenen Nebenstraßen. Einige Etappen sind hügelig mit kurzen Steigungen, um die Städte zu erreichen. An den letzten beiden Tagen zwischen Spoleto und Orvieto anspruchsvolle Steigungen.

 Anreise

Mit dem Flugzeug sind Rom, Perugia und Florenz zu empfehlen. Orvieto ist von Florenz und Rom gut mit dem Zug erreichbar. ( ca. 90 Minuten) - wir buchen gerne die Flüge für Sie.



 

KONTAKT


Müller Incoming- und Vermietungs GmbH & Co KEG
Hauptplatz 29
9500 Villach/Österreich

Telefon +43 (0)4242 34860
Fax +43 (0)4242 34860 15
Mail office@europa-radreisen.at

FN 115925d
ATU 62218237
Sicherungsschein-Eintragungsnummer 2010/0039